Coverlens

Coverglas/Schutzglas für Touchscreens und Displays

Covergläser für Touchscreens schützen zum einen die Display-Oberfläche vor mechanischen Einwirkungen, zum anderen bieten sie einen wirksamen Schutz gegen die Blendung jeglicher Lichtquellen.

Es ist ärgerlich, wenn man für viel Geld eine Informationsquelle (Fahrkartenautomat, Bedienanzeige etc.) produziert hat und das Display ist dann kaum lesbar. Gründe hierfür sind meist das Tageslicht bzw. helle Leuchtquellen wie Neonröhren etc.

An dieser Stelle kann ein Coverglas das Versagen eines Gerätes verhindern. Mit modernen technologischen Verfahren entstehen Frontgläser, die nicht blenden und spiegeln - die Informationen auf dem Display bleiben somit lesbar.

Natürlich ist auch der Einsatz als Sicherheitsglas oder Vandalismusschutz möglich. Hier gibt es einige Möglichkeiten, mit Hilfe des passenden Frontglases Ihre Applikation vor Umwelteinflüssen zu schützen. Speziell ein Projected Capacitive Touchscreen ist hervorragend geeignet für den Einsatz mit einem Coverglas.

Die Bezeichnungen für Schutzglas sind vielfältig: Frontglas, Coverlens, Coverglas, Außenglas, Frontscheibe.

Veredelungs-Technologien

Veredelungstechnologien
  • Mechanische Bearbeitung: Glättung und Profilierung von Kanten, Abrundung von Ecken, Notaus-Schalter, Sichtfenster, Schlitz für Ticketausgabe
  • Ätzen: Entspiegelung, Bildschärfe, Oberflächenrobustheit, Fingerführung
  • Bedrucken: Sichtschutz, Hinweistext, Label, kapazitive Tastendarstellung
  • Beschichten: Antireflexion, Antistatik, Elektromagnetische Abschirmung, Anti-Fingerabdruck
  • Biegen: Anpassung an Gehäuseform
  • Härten/Vorspannen: Vandalismus-Schutz, Erhöhung der Bruchfestigkeit, Farbfestigkeit (Keramikdruck)
  • Laminieren: Splitterschutz, Verwendung von Spezialfolien, Steigerung der Materialstärke (Vandalismus)

Glasarten

Glasarten

  • Anti-Glare-Glas (AG)

    • abgestimmt auf das Display, verhindert Sparkling
    • entspiegelt die Oberfläche
    • vereinfacht die Fingerführung

  • Anti-Reflective-Glas (AR)

    • optisch entspiegelt für optimale Ablesung bei Sonnenlicht
    • Anti Finger Print Beschichtung bei Touchanwendungen

  • Verbundsicherheitsglas (VSG)

    • je nach IK Klasse von hauchdünn bis extrem dick
    • schützt vor Splittern und Vandalismus

  • EMV- und UV-abschirmende Gläser

    • Sichtschutz-Diskretion bei seitlichem Einblick

  • Antibakterielles Glas (für Medizintechnik)

Die einzelnen Merkmale sind vielfach auch untereinander kombinierbar, kundenspezifische Zuschnitte in allen möglichen Größen möglich.

Produktmerkmale

  • 100% staubdichte Verklebung, keine Lücken durch durchgängig umlaufende Kleberaupe. Schutzglas/Touchsensor im Servicefall im Allgemeinen ohne Beschädigung des TFT austauschbar
  • Wasserdichte Verklebung möglich (z.B. Schutzglas auch im kundenspezifischem Gehäuse verklebbar)
  • Hohe Temperaturbeständigkeit - keine Haftungsprobleme bei extremen Temperaturen
  • Bessere/professionellere Optik als bei der konventionellen Klebebandmontage
  • Exaktere Positionierbarkeit des Sensors/Schutzglases gegenüber Klebebandmontage
  • Keine Ausdünstungen von Weichmachern oder korrosiven Gasen
  • Keine Maßänderung und damit keine Abdichtungsprobleme gegenüber dem Frontrahmen wenn stark auf das Glas gedrückt wird, da der Kleber deutlich formstabiler als das doppelseitige Schaumband ist
  • Geringer Abstand TFT/Touch/Glas, dadurch weniger Parallaxeffekte und Platzersparnis bei der Bautiefe
  • Bei Bedarf können auch andere Verklebungen durchgeführt werden, z.B. Gläser/Sensoren direkt in Frontplatten etc.

HY-LINE Contact

Helpdesk 089 / 614 503 40

E-Mail computer@hy-line.de