IGBT-Module der 7. Generation nun auch bis 1700 V

07.11.2017

IGBT-Module werden stetig weiterentwickelt; die NX- und die T-Serie von Mitsubishi (Vertrieb: HY-LINE Power Components) mit IGBT-Chips der 7. Generation bieten reduzierte statische und dynamische elektrische Verluste mit geringerer Abschaltzeit und Sättigungsspannung. Damit sind
bis zu 600 A Schaltstrom im 62-mm-Standard-Gehäuse möglich – mehr als das Doppelte gegenüber derzeit gebräuchlichen IGBT-Modulen der Mitsubishi S-Serie und Wettbewerbern. Bei gleichem Schaltstrom wäre wiederum die 7-fache Schaltfrequenz gegenüber heute eingesetzten
Modulen möglich. Die elektrischen Verluste sinken um bis zu knapp 30% bei gleichem Schaltstrom.

Die neuen Module waren zunächst bis 1200 V Sperrspannung verfügbar, nun sind sie auch mit 1700 V Sperrspannung in Serienproduktion. Die Isolationsspannung beträgt 4 kV rms; der Betrieb ist bis 175°C Sperrschichttemperatur möglich. Zudem sind die Module montagefertig mit einer bereits applizierten, neuartigen Wärmeleitpaste, die im Lieferzustand fest ist und nach Montage und Inbetriebnahme bei 45°C schmilzt.

Die hierzu passenden monolithischen SCALE iDriver sind inzwischen ebenfalls bis 1700 V erhältlich, ebenso wie die noch leistungsstärkeren bewährten SCALE-2-IGBT-Treiber für IGBT-Module bis zu 6500 V Sperrspannung und 4000 A Schaltstrom.

 

Weitere Informationen unter www.hy-line.de/igbt

IGBT-Module der 7. Generation nun auch bis 1700 V - A10724-14 - HY-LINE Power.pdf
A10724-14_IGBT-Module-der-7-Generation_Online_RGB.jpg
A10724-14_IGBT-Module-der-7-Generation_Print_CMYK.jpg
Kontakt

HY-LINE Contact

Helpdesk 089 / 614 503 0

E-Mail info@hy-line.de